Psychologie: die Kraft der Freundschaft

Heute am 30 Juli ist der internationale Tag der Freundschaft. Doch was versteht man heute noch unter Freundschaft? In einer Zeit von Facebook, Twitter und Co., wo man mehrere Hundert „Freunde“ und „Followers“ hat, ist es durchaus schwierig zu erkennen, was wahre Freundschaft bedeutet.

Freundschaften fangen mit Begegnungen an – man ahnt oftmals nicht, dass dies einer der wichtigsten Menschen im Leben wird. Ein Mensch, der mit dir lachen kann, der deine Tränen mit dir teilt und keinen Nutzen durch dich erzielen will.
Freunde tun gut, denn wer es schafft gute Beziehungen aufzubauen steigert damit sein Wohlbefinden. Und wer funktionierende soziale Beziehungen hat lebt zufriedener und gesünder, wie mittlerweile viele Studien belegen.
Sich auszutauschen und den anderen an seinem Leben teil haben zulassen ist dabei sehr wichtig. Mit vertrauten Menschen an der Seite werden Probleme als weniger schlimm empfunden. Außerdem hat man an Tagen, an denen man Freunde trifft, ein höheres Selbstwertgefühl. Freundschaften geben dem Leben einen Sinn und zudem ist es ein gutes Gefühl, auch für einen anderen Menschen eine wichtige Rolle zu spielen. Nicht zuletzt helfen Freunde bei vielen wichtigen Entscheidungen. Und es tut gut, mit einem engen Vertrauten über Probleme zu sprechen, den besonders in schwierigen Situationen zeigt sich der wahre Wert von Freunden: sie machen uns stark und schützen vor Stress. Gute Freunde begleiten uns manchmal ein ganzes Leben. In Freundschaften muss aber auch regelmäßig investiert werden, ansonsten können sie einen langsamen Tod sterben. Aber was ist das Geheimnis einer langen Freundschaft?

img_9927

 

Was Freundschaft für mich bedeutet

Freundschaft ist nicht gleich Freundschaft, da jeder Mensch eine individuelle Vorstellung und Definition von Freundschaft besitzt. Freundschaft kann uns sowohl in verschiedenster Intensität, als auch in unterschiedlichster Qualität begegnen. Für mich sind nicht die aberhunderten Kontakte bei Facebook Freunde, sondern diejenigen, dessen Leben und Geschichte ich kenne. Diejenigen, die mein Glück und Leid mit mir teilen und auch in schlechten Zeiten für mich da sind.

„Freunde sind die Familie, die man sich aussucht!“

Wirkliche „Herzensfreunde“ habe ich nur wenige. Ein wahrer Freund ist für mich Jemand vor dem ich laut denken kann, der meine Vergangenheit kennt und an meine Zukunft glaubt. Sie finden im richtigen Moment meist die richtigen Worte. Ich fühle mich in ihrer Gegenwart stärker, glücklicher und kann so sein, wie ich wirklich bin. Ich kann ihnen alles erzählen und weiß, dass sie im Notfall immer für einen da sind.

img_9982-1

 

Wie kann eine Freundschaft ein Leben lang halten?

Hat man einen guten Freund gefunden, braucht eine Freundschaft auch viel Pflege, denn sie ist eines der kostbarsten Dinge im Leben die einem widerfahren. In einer so schnelllebigen Zeit wie Heute fällt es uns allerdings nicht leicht alle Freundschaften zu erhalten. Ehe man sich versieht zieht der Tag im schwindelerregenden Tempo an uns vorbei -habt ihr euch auch schon überlegt wo da noch Zeit für wahre Freundschaft und tiefgründige Gespräche ist? Umso wichtiger ist es aber die Freundschaft zu den uns wirklich wichtigen Menschen zu pflegen.

Gemeinsame Unternehmungen

Gemeinsame Hobbys und Unternehmungen festigen unsere Beziehungen, aber auch ohne große Action gemeinsam verbrachte Zeit kann schön sein. Das Highlight sollte die Begegnung selbst sein, nicht die aufwändige Bewirtung, für die ihr stundenlang in der Küche steht. Seid spontan, holt eure Freunde z.B. nach der Arbeit für ein Spaziergang ab oder lädt sie einfach auf ein Glas Wein oder eine Tasse Tee zu euch ein. Regelmässige Treffen schaffen Nähe und stärken die Freundschaft. ❤

img_7946

 

Regelmässig melden

Natürlich gibt es auch Freunde, die man nur alle paar Jahre sieht, sei es weil sie in anderen Städten, Ländern oder gar auf einen anderen Kontinent leben. Aber enge Freundschaften die nur alle paar Monate miteinander Kommunizieren gibt es nicht! Grad in der heutigen Zeit ist es so einfach wie noch nie Aufgrund der großen Bandbreite von Kommunikationsformen wie SMS, What´s App, E-Mail, Skype, Telefon, Briefe etc. in ständigen Kontakt zu bleiben. Meldet euch regelmässig bei Menschen die euch wichtig sind, das gilt auch für stressige Zeiten in denen ihr „Land unter“ seid. Eine kurze SMS mit der Erklärung warum ihr grad etwas abwesend seid ist im nu geschrieben und signalisiert euren Freunden, dass sie euch weiterhin wichtig sind. Versucht euch auch wichtige Ereignisse eurer Freunde zu merken. Klar, Geburtstage und wichtige Stichtage sollten selbstverständlich sein, aber auch die kleinen, aber für eure Freunde wichtige Termine sollten nicht untergehen -ein Freund hat nächste Woche ein wichtiges Vorstellungsgespräch, eine wichtige Präsentation in der Arbeit oder einen Arzttermin vor dem ihm etwas bange ist -schreibt ihm am Vorabend eine aufbauende SMS.

img_0002

Komplimente und Geschenke machen

Jeder Mensch freut sich, wenn er gelobt wird oder ein Kompliment erhält. Ein schönes Zeichen der Freundschaft sind zudem kleine Geschenke oder Aufmerksamkeiten. Das müssen keine teuren Konzertkarten oder dergleichen sein, sondern können auch z.B. eine Lieblingszeitschrift oder einfach das Lieblingseis sein. Das Wertvollste aber ist gemeinsame Zeit zu verschenken! Wie wär´s mit einem Tag zu zweit im Beauty-Spa, ein Frühstück in dem süßen Café um die Ecke, ein Kinobesuch, und, und, und -es gibt unzählige Möglichkeiten! So sorgt ihr für schöne Erlebnisse, die lange in Erinnerung bleiben. ❤

img_8331

In Notsituationen da sein

Eine Freundin hat schlimmen Liebeskummer, dem Vater eines Freundes geht es gar nicht gut? Für mich ist es selbstverständlich in Notsituationen immer für meinen Lieben da zu sein, Tag und Nacht und wenn ich dafür alles stehen und liegen lassen muss. Es ist unerlässlich für eine Freundschaft mit dem anderen mitzufühlen. Egal, ob Freude, Angst, Aufregung oder Trauer – ein Freund sollte auf die Gefühlssituation des anderen Menschen eingehen und je nach Art der Situation entsprechend sensibel reagieren. Zeigt Verständnis, bietet in schwierigen Situationen euren Freunden an jederzeit telefonisch erreichbar zu sein und tut alles was ihr euch auch in solch einer schweren Situation auch von euern besten Freunden erwarten würdet.

img_9971

Offen sein

Klar, ein gewisses Mass an Gemeinsamkeiten ist wichtig, aber geht nicht mit völlig überhöhten Erwartungen in eine Freundschaft. Selbst die besten Freunde müssen nicht immer zu allem und jedem die gleichen Ansichten haben, es ist sogar bewiesen dass (freundliche und sachliche) Diskussionen die Qualität der Freundschaft maßgeblich steigern.
In einer Freundschaft müsst ihr aber vor allem eins sein -ihr selbst! Und das mit all euren guten wie auch schlechten Eigenschaften. Steht zu euren Makeln und Schwächen aber gesteht solche auch gleichermaßen euren Freunden zu -Nobody is perfect!

img_9989

Energiesauger und Krafträuber erkennen

Früher habe ich soviel Zeit und Kraft in oberflächliche Beziehungen gesteckt, dass mir die Energie für wirklich tiefe, positive Freundschaften schlichtweg fehlte. Zum einen hielt ich aus Pflichtgefühl und einer Art Nostalgie an Menschen fest, die mir nicht gut taten und mit denen man sich längst auseinander gelebt hat und sich eh nicht mehr viel zu sagen hatte, und zum anderen nützten viele „sogenannte Freunde“ meine Gutmütigkeit und mein stark ausgeprägtes Helfer-Syndrom aus. Eine Freundschaft heißt aber immer geben und nehmen. Achtet also stets drauf, dass eure Freundschaft nicht zu einseitig wird. Am besten alle paar Monate die Qualität der Freundschaft überprüfen und gegebenenfalls Konsequenzen ziehen.

img_0006

Vertrauen

Einige Freunde bleiben ein Leben lang, andere wiederum begleiten uns nur ein Stückweit. Freundschaften können, aus den verschiedensten Gründen, auseinander brechen und selbst die engsten Freunde können uns auch mal enttäuschen. Aber auch wenn ihr in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht habt, denkt immer daran, dass nicht alle Menschen euch enttäuschen werden. Seid guten Mutes und hinterfragt nicht gleich jedes Verhalten. Misstrauen ist keine gute Voraussetzung für eine tiefe Freundschaft. Ein Freund ist ein Mensch dem man vertraut.

img_9977

Gute Freunde sind unbezahlbar! Ich wünsche euch einen schönen Tag der Freundschaft!

Bis bald,

Magdalena


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s