Ginspiration -Gin & Tonic Eis

Woher der Boom um den Longdrinkklassiker plötzlich kam, lässt sich nicht mehr sagen. Doch die Nachfrage nach dem alten Kolonial-Drink Gin and Tonic sprengt momentan alle Dimensionen. Überall auf der Welt findet man nun vermehrt Produzenten der Wacholder-Spirituose. Für so manch einen -und ebenfalls für mich -ist „Gin & Tonic“ der vermutlich beste Longdrink der Welt! Klar Geschmäcker sind verschieden und sicherlich lässt sich über die Aussage streiten, jedoch eins steht fest: Der Gin Tonic ist einer der ältesten – wenn nicht gar der älteste – Longdrink überhaupt.

img_9767

Bereits gegen Ende des 19. Jahrhunderts suchten britische Soldaten in Indien nach einem Heilmittel gegen die Tropenkrankheit Malaria. Als Prophylaxe gegen die im Ernstfall tödliche Krankheit, die von Anopheles-Mücken übertragen wird, verließen sich die Briten auf Chinin. Es wurde aus der Chinarinde auf natürliche Weise gewonnen und wirkte zuverlässig gegen die Malaria-Erreger. Da Chinin sehr bitter ist, mischten es die Soldaten mit Zucker und Wasser -geboren war das Tonic Water. Mehr oder weniger durch Zufall kamen die Soldaten auf die Idee das Tonic-Wasser, um die Bitterkeit weiter zu mindern und das Getränk genussvoller zu machen, mit von den Briten heißbeliebten Gin zu mischen. Gin & Tonic wurde so von der Tropenmedizin zum Kultdrink. Er wurde von den Angehörigen der Armee in die Heimat zurückgebracht sowie in die weite Welt hinausgetragen und hat die Jahrhunderte überdauert.

img_9763
Britische Soldaten tranken in der Kolonialzeit Gin & Tonic als Prophylaxe gegen Malaria

 

Auch ich bin ein ganz großer Fan des feinherben Getränks und auf der Suche nach dem perfekten Gin & Tonic entfachte meine Sammelleidenschaft verschiedener Ginsorten. Die Vielfalt des Wacholderschnapses ist gigantisch! Es gibt bereits über 75 verschiedene Ginsorten allein aus Deutschland auf dem Markt und es kommen stets neue dazu. Ich kaufe Gin meistens auf Reisen, meine Hausbar umfasst Momentan etwa 60 verschiedene Sorten.

img_9764

Sicherlich bin ich kein Experte, ich möchte dennoch mit euch meine Leidenschaft teilen und euch in dieser Rubrik ab nun an meine Lieblingssorten und Gin-Rezepte vorstellen! 🙂

DSC_0570

Heute passend zum Wetter -der Gin Tonic am Stiel! Gerade im Sommer und bei steigenden Temperaturen sehnt man sich nach einem erfrischenden Cocktail. Das Gin & Tonic Eis ist super einfach zu machen, ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 3 Becher Tonic
  • 4 cl Gin
  • ¼ Limette, ausgepresst
  • ½ Becher geschnittene Gurke
  • Eis am Stiel Form

DSC_0516

Zubereitung:

Mixe Tonic, Gin und Limettensaft zusammen. Lege die Gurkenscheiben in die Form, befülle sie mit dem Drink. Lass den kühlen Gin Tonic über Nacht gefrieren. Genießen! 😀


Als Gin habe ich für das Eis einen durch und durch klassischen London Premium Dry Gin verwendet -den Tangueray Gin no. Ten.


Dieser Gin geht auf seinen Erfinder Charles Tanqueray zurück, der 1830 die Destillerie im Londoner Stadtteil Bloomsbury gegründet. Heute zählt Tanqueray Gin zu den am meisten verkauften Gin Sorten im oberen Preissegment. Für mich ist der Der No. Ten Gin ist eine kraftvolle und dennoch milde Spirituose mit einem frischen Charakter. Der Gin ist zwar trocken mit deutlicher Wacholdernote allerdings mit einer leichten Süße im Abgang. Er eignet sich für viele bekannte und neue Gin Cocktails und natürlich für Gin & Tonic.

Das Eis schmeckt superlecker und mein neuer Sommerhit! Erfrischender kann man den Drink nicht genießen!

Viel Spaß beim ausprobieren. 😀

Bis bald,

eure Magdalena

 

 


4 Gedanken zu “Ginspiration -Gin & Tonic Eis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s