Leichte Sommerküche: Zucchini „aglio e olio“

Was schmeckt besonders gut an heißen Tagen? Wenn die Temperaturen Draußen steigen wähle ich am liebsten frische, leichte Sommergerichte. Ich liebe italienische Küche aber statt der typischen Pasta zeige ich euch heute wie man im Handumdrehen ein gesundes Low-Carb Pasta-Glück auf die Gabel zaubert. 🙂

img_9396

Die „Pasta“ mache ich dabei aus meinem Lieblings Sommergemüse -der Zucchini. Zucchini gibt es in allen möglichen formen und Farben, es ist ein Kürbisgewächs (zucchinio ist die italienische Verkleinerungsform von zucca, dem Kürbis). Zwar bestehen Zucchini zum größten Teil aus Wasser, sind aber dennoch voller reichhaltiger Nährstoffe, Spurenelemente wie Eisen, Mineralstoffe wie Kalzium und einer Vorstufe von Vitamin A. Das relativ kalorienarme Sommergemüse ist sehr vielfältig und einfach zuzubereiten.

DSC_0397

Zutaten:

(für eine Portion)

  • 1 große Zucchini (ich habe eine halbe gelbe und eine halbe grüne Zucchini verwendet)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 kleine Rispentomaten
  • ein paar frische Basilikum -Blätter
  • 4 EL guten Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • ca. 40g Parmesankäse

DSC_0395

So wird´s gemacht:

Knoblauch schälen und fein hacken.

Zucchini waschen, die enden abschneiden und längst in dünne, lange Scheiben hobeln.

DSC_0399

Die Tomaten ebenfalls waschen, oben ein „X“ einritzen, mit Salz und Pfeffer würzen und in das „X“ je 1-2 Basilikum-Blätter hineinstecken.

DSC_0408

Öl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und das Knoblauch darin kurz anbraten.

DSC_0405

Anschließend die Tomaten hinein geben und ebenfalls kurz anbraten. Tipp: Wer möchten kann auch etwas Zucker über die Tomaten streuen, dieser karamellisiert beim erhitzen und verleiht den Tomaten ein besonderes Aroma.

DSC_0409

Nun die Hitze etwas reduzieren und die Zucchinistreifen mit in die Pfanne zu den Tomaten hinzugeben. Unter gelegentlichen Wenden die „Zucchinipasta“ ca. 8 Minuten garen, die Zucchini sollen noch schön bissfest sein!

DSC_0411

Das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zucchini mit den Tomaten auf einem Teller anrichten, ich würze an dieser Stelle noch einmal mit etwas Pfeffer nach.

DSC_0422

Anschließend den Parmesan in ganz feinen Spänen drüber hobeln, fertig!

DSC_0415

Ich wünsche euch guten Appetit!

Bis bald,

eure Magdalena

img_9389-1

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s