Bikini Parade -der perfekte Bikini für jede Figur

München verwöhnt uns grad mit tropischen Temperaturen mit über 30 Grad und Sonnenschein pur! Und auch im Rest der Republik sieht es Wettertechnisch ähnlich aus. 😀 So wird nach dem Feierabend gleich das nächste Freibad oder der See angesteuert und auch der nächste Strandurlaub steht bei den meisten bereits vor der Tür. Während die einen das Brutzeln in der Sonne unbeschwert genießen stehen andere vor einem großen Dilemma –„Welchen Bikini soll ich bloß anziehen?!“

img_9079

Die Auswahl ist groß -vom supersexy Triangel-Bikini in Knallfarben, über Retromodelle in Häkeloptik, Neckholder mit Blumenmuster, Bandeau, Einteiler und, und, und… Beim Thema Bademode haben wir Frauen stets die Qual der Wahl. Bleibt nur die Frage „Welcher Bikini passt am besten zu mir?“

Die Gute Nachricht: um sich in einem Bikini wohlfühlen braucht man nicht unbedingt einen makellosen, durchtrainierten Superbody sondern einfach nur das richtige Modell. Ein Bikini muss vor allem eins -perfekt sitzen! Mit dem richtigen Schnitt und Muster lassen sich kleine Makel leicht wegschummeln und Vorzüge gut ins Szene setzen.

Frauen mit kleiner Oberweite, greifen am besten zu Modellen mit  Rüschen, Pailletten, breiten Streifen oder üppigen Blumenprints  -das zaubert Volumen. Es gibt auch eine große Auswahl an Bikinis mit Einlagen und Push-Ups die ein volleres Dekolleté zaubern.

Rüschen und Applikationen wie z.B. Pailletten zaubern optisch Volumen 

Eine große Oberweite braucht dagegen unbedingt zusätzlichen Halt um den Busen vorteilhaft in Form zu halten -am besten Modelle mit breiten Trägern und Verstärkungen z.B. eingebauten Bügeln am  BH wählen -Bandeaus mit Centerstraps oder trägerlose Modelle eignen sich bei üppigerer Oberweite eher weniger.

bei großer Oberweite auf breite Träger und guten Halt achten

Wer den Bauch kaschieren möchte, greift zu Modellen in 50er Jahre Stil mit Taillenhohen Höschen. Tiefe Ausschnitte am Dekolleté lenken ebenfalls vom Bauch weg. Auch wunderschöne Badeanzüge und Tankinis kommen hier in Frage.

Bikinis mit High Waist Höschen und Tankinis kaschieren gekonnt Problemzönchen am Bauch

Wer wiederum  breite Hüften kaschieren möchte, wählt ein Modell mit auffälligen Oberteil z.B. mit Fransen oder Schleifchen -das lenkt den Blick des Gegenübers nach oben. Das Höschen sollte hier am besten klassisch geschnitten sein. Achtung: nicht zu viel Stoff am Höschen, das betont die Hüfte nur zusätzlich! Also das Unterteil lieber etwas unauffälliger wählen-unifarben, dunkle oder dezente Prints sind hier die beste Wahl.

auffällige Oberteile lenken den Blick von den Hüften ab

 

Ich habe eine normale Figur mit weiblichen Rundungen an den -nach meinem Geschmack- genau richtigen Stellen. Ich fühle mich sehr wohl in meinem Körper und deshalb auch wohl im Bikini. Bei Bademode achte ich vor allem auf ein gut sitzendes Oberteil und spiele gerne mit Farben, Mustern und Schnitten. Hier meine persönlichen Top 5 Bikinis die fast immer einen Platz im Koffer finden sobald es Richtung Strand geht!  😉

Meine absoluten Lieblingsbikinis ❤

Wild

Mein heißgeliebter Bikini im Leoprint begleitet mich schon seit einigen Jahren durch die heißen Sommer- und Strandtage. Das Oberteil wird im Nacken gebunden aber durch die eingearbeiteten Bügel sitzt es perfekt. Das Höschen ist klassisch geschnitten.

 

Black

ein weiterer Liebling aus meinem Kleiderschrank und das nicht ohne Grund -ein schwarzer Bikini ist einfach zeitlos und steht jeder Frau. Ich habe mich für ein Triangel-Bikini entschieden, damit er nicht ganz langweilig aussieht hat er kleine Farbtupfer mit Goldapplikationen. Das Höschen wird an den Seiten gebunden und verleiht dem Bikini einen verspielten Look.

 

Flowerprints

Statt klassischen Blumenmuster habe ich mich bei Wahl dieses Bikinis für einen Animal-Flower-Printmix entschieden. Besonders Tiermuster lassen sich wunderbar mit Blumenmustern kombinieren. Hier in einer Kombination aus Zebra und Pinken Blüten.

 

White

Ein weißer Bikini sieht superschön an gebräunter Haut aus. Helle Hauttypen sollten allerdings lieber zu gedeckten Farben greifen -warme Rottöne, hellgrün und zartes Gelb stehen hellen Hauttypen besonders gut. Bei der Wahl eines weißen Bikinis auch auf den Stoff achten, dieser sollte möglichst gefüttert sein, damit nichts durchscheint sobald der Bikini nass wird.

 

Animalprint Details

Wenn meine Haut noch nicht gebräunt ist greife ich gerne zu milden Braun- oder Viollettönen. Dieser violetter Bikini wertet mit Schlangenmuster-Details auf und das passende Röckchen lässt sich gut beim Spaziergängen am Strand tragen und kaschiert unliebsames Hüftgold. 😉 Der mit Bügel verstärkter Bikini-BH gibt optimalen Halt und zaubert ein schönes Dekolleté. Das klassisch geschnittene Höschen und den Rock ziert ein kleiner Gürtel ebenfalls im Schlangenmuster mit goldenen Details.

 

Monokini

Abwechslung in die Bademode bringt ein Monokini -eine Kombination aus Badeanzug und Bikini. Die verführerische Cut-Outs setzen die Figur gekonnt ins Szene und sorgen für wohlgeformte Kurven.

 

Welcher Bikini gefällt euch am besten und zu welchen Modellen greift ihr am liebsten? Schreibt mir, ich freue mich sehr über eure Zuschriften und Kommentare.

Schönes sonniges Wochenende euch allen!

Bis bald,

Magdalena


Ein Gedanke zu “Bikini Parade -der perfekte Bikini für jede Figur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s