Mini-Gugelhupfs -zum verschenken und zum selber naschen ;-)

img_5850

Diese zauberhaften und zuckersüßen Miniküchlein sind schnell gemacht und ein wunderbares Geschenk aus der Küche. Hübsch verpackt sind sie auch ein ideales Mitbringsel zum Osterbrunch oder dem nächsten Kaffeeklatsch. 😀

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 250 g Mehl
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Vanilleschote
  • Saft einer halben Zitrone
  • etwas Mehl und Fett für die Formen
  • etwas Puderzucker zum bestäuben

img_5798

Varianten:

Für verschiedene Geschmacksrichtungen, zum verzieren und aufpumpen eignen sich Kakaopulver, geriebene oder gehackte Nüsse (z.B. Mandeln oder Haselnüsse), Obst (z.B. Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren) oder auch Zuckerstreuseln und/oder Lebensmittelfarbe).

 

Und so wird´s gemacht:

  • Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Butter, Zucker, Puderzucker, den Mark der Vanilleschote und den Saft einer halben ausgepressten Zitrone in einer großen Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen.
  • Nacheinander die Eier dazu geben und weiter schlagen bis eine helle Maße entsteht.
  • Das Mehl mit dem Backpulver durchsieben und nach und nach unterrühren bis eine cremige Maße entsteht.
  • Die Gugelhupf-Formen buttern und mehlen, überschüssiges Mehl abklopfen.
  • Den Teig in eine Spritztüte oder einen Gefrierbeutel (die Spitze abschneiden) füllen und die Form (ich habe Silikonformen verwendet) befüllen und dabei etwa 1-2 mm Luft lassen. Die Form anschließend etwas rütteln, damit sich der Teig gleichmässig in die kleinen Ecken der Förmchen verteilt.
  • Nun die Gugels ca. 12-15 min. lang auf mittlerer Schiene backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob die Küchlein fertig sind, bei bedarf ein paar Minuten weiter backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten lang abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.
  • Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.img_5844

Varianten:

Für die Varianten habe ich zum einen 3 El Backkakao zum Grundteig hinzugegeben und somit Schock Gugels gezaubert. 😀

Für die Obstvarianten habe ich je eine große Handvoll Erd- und Himbeeren und Heidelbeeren in einen Mörser zerstoßen und unter dem Teig gerührt und mit Lebensmittelfarbe die Minis gefärbt. Wer keine Lebensmittelfarbe zu Hand hat kann auch mit rote Beete Saft den Teig färben. 😀

Verpacken:

Schön verpackt in kleinen Pralinenschächtelchen oder leeren Eierkartons lassen sich die Gugels auch wunderbar zur Ostern verschenken. Hier meine Ideen wie man die kleinen Köstlichkeiten hübsch verpacken kann. ❤

img_5876

img_5871

Viel Spaß beim Backen und verschenken! ❤ 😀

Liebe Grüße & Frohe Ostern,
Magdalena


Ein Gedanke zu “Mini-Gugelhupfs -zum verschenken und zum selber naschen ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s