All-Over-Black Style

„Ich werde sie alle in Schwarz stecken!“ sagte einst Coco Chanel, eine meiner Stil-Ikonen. Sie war der Meinung, dass eine Frau in Schwarz, entgegen der landläufigen Meinung, ihre individuelle Schönheit am besten zum Ausdruck bringen kann und dass die Farbe Schwarz einfach ein Sinnbild für Eleganz ist. Das von Ihr kreierte „Kleine Schwarze“ darf bis heute in keinen Frauenkleiderschrank fehlen.

img_3875 Auch in meinem Kleiderschrank nimmt Schwarz großen Platz ein, obwohl ich auch großer Farbenfan bin. Und immer wieder werden andere Farben als Alternative angepriesen, ständig hören wir etwas wie „Grau ist das neue Schwarz“ aber Schwarz kehrt unweigerlich zurück. Kein Wunder, den Schwarz ist einfach zeitlos und gleichzeitig sieht man in Schwarz nie unpassend gekleidet aus.

Viele schwören auf Schwarz als Schlankmacher, keine Frage, es schmeichelt ungemein und ist elegant, schick und cool zugleich.

Dennoch habe ich manchmal Schwierigkeiten einen All-Over-Black-Look zu stylen den Schwarz kann auch eindimensional, trist und langweilig wirken. Schwarz ist ja erst einmal wirklich – nichts. Es reflektiert kein Licht, die pure Gegenstandslosigkeit. Drum habe ich ein paar Tipps für euch zusammengestellt die mir auch stets helfen wenn ich komplett auf Schwarz setze:

  1. Kombiniere verschiedene Materialien miteinander! Style z.B. eine Lederjacke zu Spitzentop und schwarzer Jeans. So wirkt der Gesamtlook nicht langweilig und eintönig.
  2. Auf gute Passformen achten und die Silhouette betonnen. Bei weiten Oberteilen lieber zur engen Hose greifen oder andersherum.
  3. Beim Make-Up lieber etwas dezenter bleiben –stark geschminkte Smoky-Eyes können leicht überladen wirken. Lieber kleine Akzente setzen, z.B. einen roten Lippenstift, der nur leicht aufgetupft ist, oder schimmernden Metallic-Nagellack.
  4. Bei Accessoires kann man hingegen wieder etwas gas geben. 😉 Diese dürfen natürlich auch gern schwarz sein, aber sie sorgen für den nötigen Hingucker und durchbrechen den Look –ob Statementkette, Sonnenbrille oder lässiger Schlapphut –alles ist Erlaubt!
  5. Die Haare am besten offen lassen. Hochgesteckt oder zurückgebunden können zu streng wirken.

Habt ihr vielleicht auch noch weitere Tipps wie der All-Over–Black-Look gelingt? Ich freue mich über eure Anregungen. Und was sagt Ihr zu meinem Outfit? Habe ich direkt ins Schwarze getroffen? 😉

Liebe Grüße,

Magdalena

img_3876

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s